Allgemeine Informationen zum Schulalltag an der Grundschule Taching

Unterrichtszeiten

Schulöffnung: ab 07.15 Uhr
Unterrichtsbeginn: 07.55 Uhr
1. Pause: 09.25 bis 09.45 Uhr
2. Pause: 11.15 bis 11.30 Uhr
Unterrichtsende: 11.15 Uhr, 12.15 Uhr oder 13.00 Uhr

 

Schulwegsicherheit

Für den Fall der Erkrankung Ihres Kindes verständigen Sie bitte das Sekretariat bis spätes­tens 07.40 Uhr telefonisch.
Bei Genesung des Kindes bitten wir ebenfalls um sofortige Verständigung, damit wir wissen, dass Ihr Kind auf dem Weg zu uns ist.

 

Schulwegunfall

Bitte melden Sie uns unverzüglich (bei der Klassenlehrkraft oder im Sekretariat unter Angabe des erstbe­handelnden Arztes, Hergang und Art der Verletzung), wenn Sie mit Ihrem Kind nach einem Schul-(weg)-unfall einen Arzt aufgesucht haben, da wir diese Vorgänge dem Gemeindeunfall-versicherungsverband (KUVB) melden müssen.

 

Unterrichtsbefreiungen

Die Schule bittet darum, Anträge auf Unterrichtsbefreiung rechtzeitig unter Angabe des Grundes und des Datums der Befreiung im Sekretariat oder über den Klassenlehrer einzureichen.
Bei der Buchung von Reisen o. Ä. ist unbedingt auf die offiziellen Ferientermine zu achten.

 

Extreme Witterungsbedinungen

Das Kultusministerium teilt zum Unterrichtsausfall bei ungünstigen Witterungsbedingungen Folgendes mit:

Unterrichtsausfall bei ungünstigen Witterungsbedingungen

Für die Entscheidung über den Unterrichtsausfall in den öffentlichen Schulen sind bei regional begrenzten ungünstigen Witterungsverhältnissen wie Schneefall auf Landkreisebene sogenannte "lokale Koordinierungsgruppen Schulausfall" zuständig, die sich grundsätzlich aus dem fachlichen Leiter des Staatlichen Schulamts als Vertreter für den Volks- und Förderschulbereich sowie aus je einem Schulleiter oder einer Schulleiterin als Vertreter für die übrigen Schularten zusammensetzt. Bei ungünstigen Witterungsverhältnissen in mehreren Landkreisen eines Regierungsbezirks trifft die Entscheidung die sogenannte "regionale Koordinierungsgruppe Schulausfall" an den Regierungen der einzelnen Regierungsbezirke.

Die Entscheidung der Koordinierungsgruppen ist verbindlich und gilt einheitlich für alle öffentlichen Schulen des Landkreises oder der kreisfreien Stadt (bei regional begrenzten ungünstigen Witterungsverhältnissen) bzw. für alle öffentlichen Schulen des Regierungsbezirks oder der von der Regierung bestimmten Landkreise (bei ungünstigen Witterungsverhältnissen in mehreren Landkreisen eines Regierungsbezirks). Damit ist sichergestellt, dass nicht an Schulen verschiedener Schularten desselben Einzugsbereichs unterschiedliche Entscheidungen getroffen werden. Um die Entscheidung über einen Unterrichtsausfall möglichst rasch an die Öffentlichkeit weitergeben zu können, werden die Radiosender über eine zentrale Datenbank des Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst über die Entscheidung informiert.

Der Bayerische Rundfunk und der bayernweite Radiosender Antenne Bayern stellen die aktuellen Informationen jeweils auf ihrer Homepage zur Verfügung. Zudem können bei Antenne Bayern unter der Telefonnummer 089-99 277 283 (Hörerservice), 0800-994 1000(Studionummer) und 089-99 277-0 (Zentrale) und beim Bayerischen Rundfunk unter der Telefonnummer 089 / 5900-333 85 (BAYERN 3-Hörerservice) bzw. 0800-800 3 800(kostenlose BAYERN 3-Studio-Hotline) Auskünfte eingeholt werden.

Die Schulen und die Schulaufsichtsbehörden sind über diese Regelungen informiert. Den Schülern und Eltern wird empfohlen, die Informationsmöglichkeiten des Bayerischen Rundfunks, von Antenne Bayern und der Lokalsender zu nutzen.

Lehrkräfte haben soweit es die Witterungsverhältnisse zulassen, ihren Dienst anzutreten. Für Schüler, die die Mitteilung über den Unterrichtsausfall nicht mehr rechtzeitig erreicht hat und die deshalb im Schulgebäude eintreffen, ist eine angemessene Beschäftigung in der Schule zu gewährleisten.

Leseprogramm „Antolin“

Seit einigen Jahren steht unseren Schülerinnen und Schülern diese kostenlose Online-Übungsmöglichkeit zur Verfügung. Es gibt auch Ihnen die Möglichkeit, das Lesever­ständnis Ihrer Kinder dadurch regelmäßig zu überprüfen. Außerdem trainieren die Kinder den Umgang mit den IT-Medien (PC, Internet). So müssen Name und Passwort eingegeben werden, das Buch gesucht und die Antworten angeklickt werden – dabei lernen die Kinder spielerisch auch den Umgang mit Tastatur und Maus.

 

Übungsprogramm „Mathepirat“

Unsere Schüler sind vollständig bei diesem Trainingsportal registriert und erhalten nach Eingabe der Daten, die auch den Zugang zu „Antolin“ ermöglichen, Zutritt zu den umfangreichen Übungsmöglichkeiten. Schließlich sollen auch die Mathematikfans unter den Schülerinnen und Schülern Gelegenheit bekommen, Bekanntes zu vertiefen und ihre Fähigkeiten bei der Bearbeitung neuer Aufgabentypen weiter zu entwickeln.

 

Freizeitpässe

Der Freizeitpass ist ein Angebot des Landkreises und enthält Coupons für freie oder ermäßigte Eintritte in Bäder, Museen und andere interessante Örtlichkeiten in der näheren und auch weiteren Umgebung. Ein Freizeitpass kostete 2015 3,00 € pro Kind, ab dem dritten Kind wurde er kosten­los abgegeben. Der Wert der Coupons belief sich in diesem Jahr auf ca. 350 €.
Die Freizeitpässe sind im Frühjahr in den Fremdenverkehrsbüros erhältlich und werden z.B. auch von der VR-Bank Salzachtal als Kundenpräsent an die Kinder ausgegeben. Die Schule hat mit den Freizeitpässen nur dahingehend etwas zu tun, als dass wir uns schon seit einigen Jahren die Mühe machen, Bestellung und Bezahlung zentral als Sammelaktion abzuwickeln. Der Freizeitpass ist eine freiwillige Anschaffung!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Taching